• KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
Start Geschichte des Vereins

Kleine Geschichte des Vereins


Unter dem Namen „museum - aktiv" übernahmen im Juli 2005 Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und dem Landkreis Verantwortung für das Museum „Bayerisches Vogtland" in Hof.
Damit sollte verhindert werden, dass das Museum ab Herbst 2005 für ein Jahr weitgehend hätte geschlossen werden müssen. Auslöser war die personelle Situation des Museums: Dr. Arndt Kluge, Leiter des Museums und des Stadtarchivs, hatte ab November 2005 ein sogenanntes Sabbatjahr beantragt. Angesichts der drohenden vorübergehenden Schließung des Museums haben sich  rund 40 Bürgerinnen und Bürger  in einem Initiativkreis „museum - aktiv" zusammengefunden, der auch von zahlreichen Schulen, Vereinen und Institutionen wie den Hofer Symphonikern, dem Theater Hof, den Freunden der Hofer Filmtage, dem Verschönerungsverein – Verein der Freunde Hofs, der  Fachakademie für Sozialpädagogik und der Fachhochschule Hof sowie der Frankenpost unterstützt wurde. Aus rechtlichen Gründen wurde der Initiativkreis dem Nordoberfränkischen Verein für Natur Geschichts- und Landeskunde („Langnamenverein“) unter der Leitung von Dr. Axel Herrmann angegliedert.
„Wir nutzen die Krise als Chance", betonte Thomas Schindler, einer der Sprecher des Initiativkreises. Die Initiatorin des Projektes, Dr. Gisela Strunz, erklärte: „Wir wollen das Museum als wichtige Kultureinrichtung noch stärker als bisher im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern und durch den Rückgriff auf die in der Bürgerschaft vorhandenen ungenutzten Potentiale und reichen Kompetenzen ein breites Themenangebot abdecken“.

Seit 2005 unterstützt die Abteilung „ museum-aktiv“  auf ehrenamtlicher Basis das Museum Bayerisches Vogtland Hof. Dies gilt auch für die neue Museumsabteilung  „Flucht, Vertreibung und Integration“. Die Mitglieder sorgen für ausreichende Öffnungszeiten an sechs Tagen in der Woche und beleben das Museum mit einem attraktiven Veranstaltungsangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit Sonderausstellungen,  Museumstagen, Museumsführungen, Kunsthandwerkermärkten und mit vielem mehr. Besonders hervorzuheben ist das umfangreiche museumspädagogische Angebot. Mit den genannten Aktivitäten konnten viele Menschen für die sehenswerten, von einem Arbeitskreis digitalisierten Sammlungen der Stadt Hof begeistert und Freunde und Förderer aus der Bürgerschaft und der Wirtschaft gewonnen werden.

So erfolgreich die Arbeit auch war, ergaben sich doch aus der Angliederung an den „Langnamenverein“ organisatorische und rechtliche Probleme.  „Museum-aktiv“ konnte z.B. nicht als Träger bestimmter Einrichtungen (Reinhart Cabinett) und Veranstaltungen (Jazztage) auftreten und solche selbstverantwortlich betreiben oder durchführen. Der Initiativkreis war nur eine Arbeitsgruppe innerhalb eines Vereins. Diese Tatsache bremste zuweilen die Aktivität, und sie war letztlich auch ausschlaggebend für die Gründung des Kulturkreises.


Die Gründung des Kulturkreises Hof e. V.


Eine Runde von engagierten Bürgerinnen und Bürgern (im Wesentlichen die Mitarbeiter von „museum – aktiv“)  aus Hof und der Region, die die Stadt Hof als lebendige Kulturstadt schätzen und mit ihrem Einsatz das bestehende Kulturangebot stärken und ausweiten wollten, hat sich am 17. Januar 2008 zusammengefunden  und den Kulturkreis Hof e. V. als selbständigen Verein mit folgender Zielsetzung (Auszug aus der Satzung) gegründet:

1. „Zweck des Vereins ist die Mitgestaltung und Unterstützung des  Museum Bayerisches Vogtland, der neuen Museumsabteilung „Flucht, Vertreibung und Integration“, des Johann-Christian-Reinhart-Cabinetts und weiterer  Kultureinrichtungen. Dies soll v. a. geschehen durch unentgeltliche Mitarbeit an den oben genannten Einrichtungen, durch Aktionen und Projekte, deren Erlös dem Verein zugutekommen, durch das Abhalten und Organisieren von Veranstaltungen, Ausstellungen und Vorträgen in obigen Einrichtungen sowie durch finanzielle Zuwendungen aus Vereinsmitteln.
2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung, insbesondere die – auch grenzüberschreitende - Förderung von Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.“


Besondere Projekte in der Trägerschaft des Kulturkreises


Das Reinhart Cabinett

Neben der Neuen Pinakothek in München dürfte das am 15. Januar 2008, eröffnete Johann Christian Reinhart Cabinett in Hof die meisten Arbeiten des zu den „Deutschrömern“ zählenden Malers zeigen. In den neuen Ausstellungsräumen werden die Bilder aus der Sammlung der Stadt Hof präsentiert. Der Initiativkreis „museum-aktiv“ war Impulsgeber und hat zusammen mit der Hofer Hospitalstiftung die Voraussetzungen geschaffen, um im historischen Umfeld rund 60 Werke ständig zeigen zu können. Daneben finden Sonderausstellungen mit Werken anderer bedeutender Künstler der Region statt.

 


Restaurierung der Münch - Ferber - Villa


Ein klassischer Fall von Bürgersinn ist das Projekt, „Rettet die Münch - Ferber-Villa!“, das maßgeblich vom Kulturkreis getragen wird. Eine Vielzahl von Benefizveranstaltungen galt diesem einmaligen Baudenkmal der Gründerzeit. Runde 10% des Finanzbedarfs müssen durch Eigenmittel aufgebracht werden. Angesichts der angespannten Finanzsituation der Stadt Hof hat der Kulturkreis noch eine große Aufgabe zu bewältigen, d. h. er muss Gelder erwirtschaften, Spenden sammeln und Sponsoren werben und damit die neu gegründete  Fördergesellschaft unterstützen. Letztere hat auch ein neues Nutzungskonzept für die Villa entworfen.

 

 

 

Veranstaltungen

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
111213151617
18192021222324
25262728293031

kommende Veranstaltungen

Suche

[ Startseite ][ Kontakt ][ Impressum ][ Seitenübersicht ][ Anmelden ]