• KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
  • KulturKreis Hof e.V.
Start Rückblick 2018 15.03.2018 - Reinhart in Rom
Rückblick 2018 - 15.03.2018 - Reinhart in Rom

Reinhart in Rom

Hofer Maler als „Erzketzer“ und Netzwerker der Künstler in Rom

Im KulturKreis Hof e.V. war - nicht zum ersten Mal – der gebürtige Hofer Professor Dr. Dieter Richter aus Bremen zu Gast, diesmal mit einem Vortrag über "Johann Christian Reinhart und Rom". In der Annahme, dass den zahlreichen Zuhörern in der bis auf den letzten Platz belegten Konventstube die Biografie Reinharts im Wesentlichen bekannt sei, legte der Referent den Fokus seiner Ausführungen auf den Personenkreis um den Künstler und auf die historischen und politischen Ereignisse im damaligen Rom.

Von 1789 bis zu seinem Tode 1847 in der Ewigen Stadt lebend, hatte Reinhart mit allen, die in Rom Rang und Namen hatten – Wilhelm und Caroline von Humboldt, den Malerkollegen Joseph Anton Koch, Asmus Jacob Carstens, Carl Ludwig Fernow und vielen anderen, später auch mit Johann Georg von Dillis - persönlichen und brieflichen Kontakt. Er pflegte als freischaffender Maler auch mit den „Höhergestellten“ - wie z.B. dem damaligen Kronprinzen und späteren König Ludwig I von Bayern - Freundschaften auf Augenhöhe.

Dem Kunststil der späteren "Deutsch-Römer" schloss er sich nicht an, dennoch war er im Laufe seines Lebens zu einer Institution der deutschen Künstlerkolonie geworden. Dies zeigt sich auch daran, dass er bei der Gründung des Römischen Kunstvereins 1829 und des Deutschen Künstlervereins 1845 der führende Kopf gewesen ist.

Professor Richter überraschte das Auditorium mit einer kleinen biografischen Neuigkeit. Kürzlich habe er aufgrund eines bisher unbeachteten Taufregistereintrags aus dem Vatikan herausgefunden, dass Reinhart, nach den damals im Rom nur kurze Zeit geltenden französischen Gesetzen, rechtmäßig verheiratet war. Bemerkenswert - da in jener Zeit äußerst ungewöhnlich - ist, dass diese Ehe mit Reinhart „Häreticus“ auch vom Vatikan anerkannt wurde.

Außerdem wurde ihm, vor der bisher als „Erstgeborene“ bezeichneten Tochter Teresa, der Sohn Peter geboren, der jedoch nach einigen Monaten verstorben sein muss.

Der fesselnde, kurzweilige und ohne professoraler Attitüde gehaltene Vortrag wurde mit langanhaltenden Beifall belohnt und bot viel Stoff für eine anschließende Diskussionsrunde mit dem Referenten.

 

JCR_in_Rom_1
 
Bild vergrößern Bild herunterladen
JCR_in_Rom_2
 
Bild vergrößern Bild herunterladen
JCR_in_Rom_3
 
Bild vergrößern Bild herunterladen
JCR_in_Rom_4
 
Bild vergrößern Bild herunterladen
JCR_in_Rom_5
 
Bild vergrößern Bild herunterladen
JCR_in_Rom_6
 
Bild vergrößern Bild herunterladen
 
Anzahl # 
 
 
Powered by Phoca Gallery

ACHTUNG Änderung!

Neue Veranstaltung am
19.09.2018 - 19:30 Uhr:

Autorenlesung:
Gert Heidenreich
„Schweigekind“

 

Veranstaltungen

<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
1718202122
2425262728

kommende Veranstaltungen

Suche

[ Startseite ][ Kontakt ][ Impressum ][ Seitenübersicht ][ Anmelden ]